Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Yamaha FJR 1300 A - Testbericht 2010
BeitragVerfasst: Sa 5. Jul 2014, 11:16 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2010
Beiträge: 1352
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland
Motorrad: FJR 1300 A
2010 www hat geschrieben:

Bild

Yamahas Top-Tourer FJR 1300 ist gleichermaßen schnell wie bequem und eignet sich für die große Tour genauso wie für kurvige Kurzausflüge.
Yamahas Tourertradition ist lang: Sie reicht von der XS 1100 aus den späten Siebzigern (bereits mit Kardan) über die legendäre FJ 1200 und die deutlich weniger legendäre GTS 1000 bis hin zur FJR 1300. Diese zitiert in der Farbvariante "Sunset Silver" auch unverkennbar Mama FJ - mit einem zarten blauen Querstreifen, darunter einen breiten schwarzen, und zum unteren Abschluss wieder einen blauen.

Ein wenig schlimmer wirkt da schon die nachtschwarze "Midnight Black". Doch auch wenn sie etwas böse aussieht, ist sie doch eine Brave. 144 PS und ein Drehmoment von 134 Nm sind natürlich eine Ansage, durch das fahrfertige Kampfgewicht von 291 Kilogramm wird die Sache aber wieder etwas relativiert.

Das Fahrwerk funktioniert elektrisch. Es fährt nach dem Motor-Abstellen jedoch immer in die unterste Position - nicht gut, wenn man endlich seine Lieblingshöhe ausfindig gemacht hat. Wem das Standard-Schild nicht reicht, der kann sich optional noch eine höhere Variante bestellen. Wie auch Beinschützer, große Spiegelverkleidungen, Sturzpads und ein Topcase. Seitenkoffer kann man nicht dazubestellen, die sind nämlich serienmäßig. Ebenfalls zu den Annehmlichkeiten zählen die heizbaren Lenkergriffe, ein kleines, aber brauchbares Handschuhfach mit darin verborgener 12-Volt-Steckdose (fürs Navi oder zum Handy-Aufladen) und die schnelle Verstellmöglichkeit der hinteren Federvorspannung via Hebel. Auch die Lichtkegel der beiden Scheinwerfer lassen sich verstellen. Allerdings ist die Justierbarkeit stufenlos, sodass man immer ein wenig unsicher ist, ob man gerade andere Verkehrsteilnehmer blendet oder nicht. Vordefinierte Stufen wären da angenehmer gewesen. Beim Rangieren tun sich trotz des Gewichts - vor allem dank der hohen Lenkerhälften - höchstens ganz grazile Biker schwer. In flotten Kurven benötigt die FJR etwas mehr Nachdruck, um in Schräglage gebracht zu werden.

Die Schräglagenfreiheit ist, bedingt auch durch den serienmäßigen Hauptständer, nicht gerade epochal, im Normalfall aber ausreichend. Lastwechselreaktionen seitens des Kardanantriebs sind dank langer Hinterradschwinge kaum zu bemerken. Die Vierkolben-Vorderbremsen (ABS ist Serie) benötigen eine gewisse Handkraft, packen dafür aber enorm kräftig zu. Die Sitzbank ist lang, breit und bequem, die Spiegel bieten selbst Breitschultrigen brauchbare Rücksicht, die Armaturen sind übersichtlich, Tankinhalt und Kühlwassertemperatur werden digital angezeigt. Apropos Temperatur: Wenn dem Motor warm wird, lässt er daran gerne auch seinen Fahrer teilhaben. Außer, man greift zu den Schnellverschlüssen, und verstellt die mittleren Verkleidungsteile um 30 Millimeter nach außen. Heiß wird einem dann erst wieder beim Blick auf die Preisliste: 20.499 Euro, teurer ist im Sporttourer-Segment nur noch die BMW K 1300 GT - aber genau auf die hat es die FJR ja abgesehen.

In vielen Punkten kann ich diesem Test aus 2010 zustimmen, da meine aber noch kein elektrisches Fahrwerk besitzt, kann ich dazu auch nichts sagen. Über das Gewicht muss man nicht viele Worte verlieren, in Liebhaberkreisen wird die FJR daher auch "meine Dicke" genannt. Die Schräglagenfreiheit kann man durch eine Heckhöherlegung (wenn es die Beine zulassen) etwas verbessern, sie wird dadurch etwas handlicher, jedoch berichten einige Fahrer über etwas Instabilität bei höheren Geschwindigkeiten... was ich nicht bestätigen kann. Nutzt man zusätzlich zu den Seitenkoffern noch ein Topcase, sollte man etwas sanfter am Gasgriff drehen... es sei denn, man möchte sein Vorderreifen etwas schonen. Habe bei mir eine Spiegelverbreiterung montiert und kann selbst damit die o.g. Aussage nicht bestätigen. Zum Thema Temperatur... es gibt zwar eine Verbesserung gegenüber den Vorgängermodellen, aber glaubt mir... es wird im Stand warm, sehr warm. Bei meiner letzten Stadtdurchfahrt hätte ich mir einen Kühlschrank gewünscht.

_________________


Bild YAMAHA FJR 1300 A (RP 13) ...und das Grinsen unterm Helm bleibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 18:31 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2010
Beiträge: 1352
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland
Motorrad: FJR 1300 A
Inzahlungsnahmeprämie beim Kauf einer neuen Yamaha

Beim Neukauf der Modelle Yamaha FJR 1300 A/AE/AS, Yamaha XT 1200 Z/ZE Super Ténéré und Yamaha Tmax (Roller) können Käufer dank einer Inzahlungnahmeprämie bis zu 1000 Euro sparen. In Zahlung gegeben werden kann jedes motorisierte Zweirad über 50 ccm. Dabei unterscheidet sich die Höhe der Prämie je nach ausgewähltem Modell.

Folgende Modelle sind Teil des Angebots und werden beim Neukauf mit einer Prämie belohnt:

Yamaha XT 1200 Z Super Ténéré ABS: 1000 Euro (NP: 14.295 Euro***)
Yamaha XT 1200 ZE Super Ténéré ABS: 500 Euro (NP: 15.295 Euro***)
Yamaha FJR 1300 A: 1000 Euro (NP: 17.595 Euro***)
Yamaha FJR 1300 AE: 500 Euro (NP: 18.795 Euro***)
Yamaha FJR 1300 AS: 1000 Euro (NP: 19.795 Euro***)

Das Angebot endet am 30.09.2014 und gilt solange der Vorrat reicht.
***Aktuelle Preisliste, die seit dem 01.07.2014 gültig ist.

_________________


Bild YAMAHA FJR 1300 A (RP 13) ...und das Grinsen unterm Helm bleibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 19:08 
Offline
Testfahrer
Testfahrer
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 3025
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Gudensberg
Motorrad: R1200GS LC ADV
Und wer ist den Händler hier in der Gegend [lupe]

Ciao Uwe

_________________
Es gibt keine Zeitmaschine, doch, Musik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 20. Jul 2014, 20:06 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2010
Beiträge: 1352
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland
Motorrad: FJR 1300 A
Hier die Ergebnisse (Motorräder+Roller über 125 ccm, Yamaha Zentrum) der Händlersuche auf der Seite von Yamaha.
Was dort für Werkstattleistungen angeboten werden :?:

Dateianhang:
Yamaha.PNG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________


Bild YAMAHA FJR 1300 A (RP 13) ...und das Grinsen unterm Helm bleibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2014, 11:37 
Offline
Testfahrer
Testfahrer
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 3025
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Gudensberg
Motorrad: R1200GS LC ADV
Von denen aus Kassel kenne ich da keinen der wirklich Motorräder aht [gruebel]

Also nix mit Yamaha in Nordhessen.

Nummer 4 ist der Saken, der ist echt gut [streichel]
http://www.motorradhof-saken.de/index.php

Ciao Uwe

_________________
Es gibt keine Zeitmaschine, doch, Musik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2014, 13:10 
Offline
Werksingenieur
Werksingenieur
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2010
Beiträge: 2860
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Lohfelden
Motorrad: Z1000SX
Der Michael Heuser hatte mal Hoysung.......... [gruebel]

_________________
Es gibt Leute, die fahren so langsam, die werden nicht geblitzt, sondern gemalt !!
schöntachnoch NoNo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de